"RB kauft keine fertigen Spieler für Unsummen" - Gegnerinterview vor Auswärtsspiel in Leipzig

Am Samstag ist der VfB Stuttgart in Leipzig zu Gast. Vor dem Auswärtsspiel beantwortet uns der in Stuttgart wohnhafte RB-Leipzig Fan @LeonRenner3 unter anderem, wie er Leipzig-Fan geworden ist, was er von der Kommerzdiskussion hält und was ihn an dem Verein begeistert.

 

Wie bist du Leipzig-Fan geworden und was begeistert dich an dem Verein? Und was antwortest du Leuten, die dir unterstellen, den Verein nur aus Erfolgsgründen zu unterstützen?

Leipzig-Fan bin ich geworden aufgrund des Konzepts, ihrer Spielart und, dass sie eben junge Spieler verpflichten und diese dann auch weiterentwickeln. Ich finde das Konzept ist sehr unterstützenswert, weil es gibt eben auch viele Clubs, zum Beispiel in der Premier League, die eben fertige, teure Spieler für Unsummen einkaufen. Und ich bin jetzt seit vier Jahren Fan, also nicht erst seit der bemerkenswerten Saison.

 

Wie bewertest du Leipzigs Saisonstart?

Der Saisonstart war gut, wenn man bedenkt, dass sie jetzt auch die Dreifachbelastung haben. Dazu kommt, dass die Neuen wie Bruma oder Augustin schon gut integriert sind. Die anderen sind eher eine Ergänzung, aber für die Rotation trotzdem sinnvoll. In der Bundesliga läuft es ja auch. Der Sieg gegen Dortmund und jetzt gegen Porto, da kann man auf jeden Fall zufrieden sein. Vielleicht reicht es sogar für die K.O. Runde in der CL und das Spiel gegen Bayern im Pokal wird auch spannend.

 

Was läuft momentan gut, was schlecht, wie kann man Leipzig zurzeit schlagen?

Gut läuft vor allem die Rotation, die sehr gut funktioniert, und, dass die neuen das Team gut ergänzen. Bruma und Augustin könnten auch eine richtige Verstärkung werden, haben sich jetzt nach der halben Hinrunde gut integriert. Sonst läuft es eigentlich in allen drei Wettbewerben gut, kein wichtiges Spiel unnötig verloren. Als schlechtes fällt mir grad konkret nichts ein, aber an Aubameyang hat man gesehen, dass man Orban und Upamecano, der bisschen unbeweglich ist, durch Tempospiel Probleme bereiten kann. Aber Leipzig geht auch eher das Risiko ein, mal 5:6 zu verlieren, anstatt immer auf 0:0 zu spielen.

 

Was hältst du vom VfB und wie schätzt du ihn zurzeit ein?

Ich sympathisiere natürlich immer noch mit dem VfB, ist ja schließlich meine Heimatstadt. Deren größte Stärke ist natürlich, wenn sie zuhause Spielen, mit den sehr guten Fans, da kann man nichts sagen. Vorne haben sie paar sehr Schnelle, haben Möglichkeiten die Tore zu machen. Es fehlt bisschen der Terodde von letzter Saison, der die Chancen auch verwertet. Problematisch finde ich die sehr vielen jungen Spieler aus unterschiedlichen Ländern, aber die Integration scheint ja gut zu laufen. Außerdem fehlen vielleicht noch ein paar echte Routiniers wie Gentner.

 

Wie siehst du die kommerzielle Problematik, die viele mit Leipzig haben, aus Leipziger Sicht? Kannst du nachvollziehen, dass sich Fans von Traditionsvereinen durch ein solches Konstrukt, wie es viele nennen, angegriffen fühlen beziehungsweise darin einen unfairen Vorteil sehen?

Ich kann es teilweise verstehen, teilweise aber auch nicht. Leipzig ist halt eine Mannschaft, die keine fertigen Spieler kauft und auch nicht so viel Geld ausgibt im internationalen Vergleich. Sie sind jetzt nicht der Kommerzverein, der das Ganze kaputt macht. Andere wie Paris oder ManCity, geben deutlich mehr Geld aus. Wenn man so schnell, so gut, alles aufbauen möchte, wie Leipzig es getan hat, braucht man halt auch bisschen Geld. Das ist alles sehr gut durchgeplant und liegt nicht nur am Geldaspekt. Das Traditionsproblem, welches viele mit Leipzig haben, kann ich schon verstehen.

 

Dein Tipp für Samstag?

Ich denke Leipzig gewinnt mit 2 Toren Unterschied. Eine genaue Prognose wage ich besser nicht, da bin ich nicht so gut drin.