Wolf: "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe"

Foto: eigene Aufnahme
Foto: eigene Aufnahme

Nach dem erfolgreichen Pokalspiel in Kaiserslautern möchte der VfB Stuttgart am Sonntag gegen den SC Freiburg den nächsten Erfolg feiern. Die enge Tabellensituation unterstreicht die enorme Wichtigkeit der Partie für die Schwaben.

 

Vor ausverkauftem Haus muss Hannes Wolf auf Defensivspezialist Holger Badstuber verzichten, der mit einer Oberschenkelverhärtung nicht einsatzbereit ist. Zudem müssen Alexander Meyer (Muskelfaserriss) und Orel Mangala (Verhärtung in der Gesäßmuskulatur) aussetzen. Bei Santiago Ascacibar und Dennis Aogo, die beide zuletzt angeschlagen waren, ist Wolf optimistisch, dass es bis Sonntag reicht.

 

"Das Ziel ist ganz klar zu gewinnen am Samstag", stellt Wolf klar. "Wir sind hier voll dabei und auch verbunden mit der Stadt und dem Verein. Wir freuen uns auf die Kulisse und werden alles dafür tun am Sonntag erfolgreich zu sein."

 

Auch Freiburg konnte unter der Woche im Pokal in die nächste Runde einziehen. "Sie haben offensiv Qualität, können Tore schießen und mit Tempo vorne reinkommen", erklärt Wolf. "Es ist vorstellbar, dass es spannend und eng wird. Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe."

 

Die Pressekonferenz im Video: